Berufsbild

Gemeindepädagoginnen/Gemeindepädagogen bzw. Gemeindediakoninnen / Gemeindediakone arbeiten je nach Aufgabenstellung in unterschiedlichen Anforderungsstrukturen -

  • in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien, Erwachsenen und Senioren in der Kirchengemeinde, in Verbänden, Werken und Einrichtungen,
  • als Multiplikatoren und Leitungsverantwortliche in Bildungseinrichtungen, Geschäfts- oder Arbeitsstellen auf der Ebene von Dekanaten / Kirchenkreisen,
  • in überörtlichen themen- bzw. aufgabenspezifischen Arbeitsstellen und Bildungseinrichtungen,
  • in landeskirchlichen Geschäftsstellen der Kinder- und Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, von Werken und Verbänden.

Den unterschiedlichen Aufgabenstellungen und Anforderungen entsprechend gibt es grundsätzlich zwei Qualifikationsniveaus, den Fachschul- und den Fachhochschulabschluss:

  • Gemeindepädagoginnen / Gemeindepädagogen bzw. Gemeindediakoninnen / Gemeindediakone mit Fachschulqualifikation in Kombination mit einer staatlichen Anerkennung als Erzieherin oder ohne staatliche Anerkennung
  • Gemeindepädagoginnen / Gemeindepädagogen bzw. Gemeindediakoninnen / Gemeindediakone mit einem Hochschulabschluss als Religions- und/oder Sozialpädagogen/innen mit Diplom/BA/MA.

Die Aufgabenstellungen und Einsatzfelder, Ausbildungs- und Berufsprofile und genauen Berufsbezeichnungen unterscheiden sich von Landeskirche zu Landeskirche zum Teil erheblich. Unterschiede gibt es auch bei den Anstellungsträgern - Gemeindepädagoginnen / Gemeindepädagogen bzw. Gemeindediakoninnen / Gemeindediakone können von Kirchengemeinden, Kirchenkreisen / Dekanaten / Kirchenbezirken, Landeskirchen, Bildungseinrichtungen, Verbänden und Werken angestellt werden. In einigen Landeskirchen werden Gemeindepädagoginnen / Gemeindepädagogen bzw. Gemeindediakoninnen / Gemeindediakone ordiniert und sind dienstrechtlich den Pfarrerinnen und Pfarrern gleichgestellt.

Bei Interesse empfiehlt es sich, rechtzeitig die Ordnungen der jeweiligen Landeskirchen zur Kenntnis zu nehmen.


Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright 2019 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
Publikationsdatum dieser Seite: 20.08.2019 13:27